Teilnahme­voraussetzungen

An den folgenden Seminaren können teilnehmen:

  • PsychotherapeutInnen, die in der Liste des BMG geführt werden oder im letzten Abschnitt ihrer Ausbildung stehen (i. A. u. S.)
  • ÄrztInnen mit Zusatzqualifikation “Psychotherapeutische Medizin” (Psy III-Diplom)
  • Klinische PsychologInnen, die in der Liste des BMG geführt werden.
    Selbsterfahrung: für klinische PsychologInnen ist der Nachweis von 80 Stunden Selbsterfahrung in anerkannten Psychotherapiemethoden (Liste des BMG) eine Voraussetzung für die Teilnahme an den Seminaren zur Traumakonfrontation (Vorlage vor den Seminaren 3 oder 4) sowie für die EMDR-Seminare (Vorlage ans EMDR Institut Austria).
  • MusiktherapeutInnen in eigenverantworlicher Ausführung (nach § 7 MuthG)

Gefordert ist des weiteren eine mindestens zweijährige Berufserfahrung in einem relevanten Praxisfeld für alle Berufsgruppen.

Wichtiger Hinweis zur Eigenfürsorge und Eigenverantwortlichkeit: Im umfangreichen praktischen Teil (Übungen, Selbsterfahrung) wird vorausgesetzt, dass die TeilnehmerInnen ihre Möglichkeiten und Grenzen erkennen und wahren können (siehe auch AGB).

Seminare der ZAP & DeGPT Curricula

Trauma­spezifische Fort­bildungs­seminare und –reihen

Supervision