Lade Karte ...

Curricula:
DeGPT
Seminar 9

Datum:
Sa., 24.11.2018

Zeiten:
10.00 - 18.00 Uhr
8 Unterrichtseinheiten

ReferentIn(nen):
Ute Bluhm-Dietsche

Veranstaltungsort:
Don Bosco Haus, Sankt-Veit-Gasse 25, 1130 Wien

Förderungen:
Förderung durch Salzburger Bildungsscheck für Personen mit Hauptwohnsitz oder Arbeitsstätte im Bundesland Salzburg


Zielgruppe

  • PsychotherapeutInnen – das Seminar entspricht den Fortbildungsrichtlinien des BMG
  • ÄrztInnen mit PsyIII-Diplom – es werden 8 fachspezifische DFP Punkte angerechnet
  • Klinische PsychologInnen – es werden 8 EH vom BÖP angerechnet
  • MusiktherapeutInnen in eigenverantworlicher Ausübung

Inhalt

Die Diagnostik und Differentialdiagnostik insbesondere von komplexen Traumafolgestörungen und dissoziativen Störungen stellt aufgrund der besonderen Sensibilität und Vulnerabilität traumatisierter Menschen besondere Anforderungen an die behandelnden Therapeutinnen und Therapeuten. Das beginnt beim Beziehungsaufbau und setzt sich in der Befund- und Anamneseerhebung und der Behandlung fort. Neben der klinischen Untersuchung ist es hilfreich und in vielen Fällen auch notwendig zusätzliche strukturierte Diagnoseinstrumente in Form von Selbstbeurteilungsfragebögen oder auch strukturierten Interviews einzusetzen. Im Seminar sollen neben den klinischen Besonderheiten solche Diagnoseinstrumente vorgestellt und ihre Einsetzbarkeit und Aussagefähigkeit u.a. anhand von Fallvignetten erläutert werden. Gern wird auch auf Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu eigenen Patientinnen und Patienten eingegangen.

Bitte beachten Sie, dass die Testverfahren regulär über den Anbieter zu Beziehen sind und nicht im Rahmen des Seminars zur Verfügung gestellt werden dürfen.

Verbindliche Anmeldung

€204,00


Stornobedingungen

Bei Stornierung ab Vertragsabschluss bis 6 Kalenderwochen vor Veranstaltungsbeginn fallen keine Gebühren an. Bei Stornierung zwischen 6 und 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden € 40,- Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt. Ab 20 Tage vor dem Seminar fallen die vollen Seminarkosten an. Stornierungen müssen schriftlich (per Brief, Fax, E-Mail) erfolgen und von ZAP-Wien als erhalten bestätigt sein. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Rücktritts- bzw. Stornoerklärung ist der Zeitpunkt des Einlangens bei ZAP-Wien. Die verbindliche Anmeldung einer Ersatzperson (nur nach Rücksprache mit und Zustimmung von ZAP-Wien und nur Ersatzpersonen, die die jeweiligen Teilnahmevoraussetzungen erfüllen), die statt eines/r gemeldeten Teilnehmers/in teilnimmt, ist möglich. In diesem Fall wird für den/die ausgefallene/n TeilnehmerIn lediglich die Bearbeitungsgebühr von € 40,- in Rechnung gestellt. Die unvorhergesehene zeitlich reduzierte Teilnahme hat keinen Einfluss auf die Teilnahmegebühr (keine Reduktion).