Karte nicht verfügbar

Datum:
Fr., 17.09.2021

Zeiten:
10.00 - 18.00 Uhr
8 Unterrichtseinheiten

ReferentIn(nen):
Dr. Sylvia Wintersperger

Veranstaltungsort:
Online-Seminar, ,


Zielgruppe

  • PsychotherapeutInnen – das Seminar entspricht den Fortbildungsrichtlinien des BMG
  • ÄrztInnen mit PsyIII-Diplom – es werden 8 fachspezifische DFP Punkte angerechnet
  • Klinische PsychologInnen – es werden 8 EH vom BÖP angerechnet
  • MusiktherapeutInnen in eigenverantworlicher Ausübung
  • BeraterInnen
  • PädagoInnen

Inhalt

  • Definitionen Psychotrauma
  • Schocktrauma – Beziehungstrauma – Bindungstrauma
  • Körperliche, seelische und mentale Vorgänge bei Traumatisierung
  • Macht Trauma psychisch krank?: Trauma als Prozess
  • Überblick zu Traumafolgestörungen
  • Grundprinzipien im Umgang mit traumatisierten Menschen

 

 

 

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass wir unsere Seminare auch 2021 – soweit die Corona-Situation das zulässt – als Präsenzveranstaltungen planen.

Wenn die gesetzlichen Bestimmungen die Durchführung in Präsenz nicht zulassen, wird entweder auf Webinar umgestellt oder das Seminar wird verschoben.

Bei Umstellung auf Webinar kann kostenfrei storniert werden.

Verbindliche Anmeldung

€186,00


Stornobedingungen

Bei Stornierung ab Vertragsabschluss bis 6 Kalenderwochen vor Veranstaltungsbeginn fallen keine Gebühren an. Bei Stornierung zwischen 6 und 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden € 40,- Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt. Ab 20 Tage vor dem Seminar fallen die vollen Seminarkosten an. Stornierungen müssen schriftlich (per Brief, Fax, E-Mail) erfolgen und von ZAP-Wien als erhalten bestätigt sein. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Rücktritts- bzw. Stornoerklärung ist der Zeitpunkt des Einlangens bei ZAP-Wien. Die verbindliche Anmeldung einer Ersatzperson (nur nach Rücksprache mit und Zustimmung von ZAP-Wien und nur Ersatzpersonen, die die jeweiligen Teilnahmevoraussetzungen erfüllen), die statt eines/r gemeldeten Teilnehmers/in teilnimmt, ist möglich. In diesem Fall wird für den/die ausgefallene/n TeilnehmerIn lediglich die Bearbeitungsgebühr von € 40,- in Rechnung gestellt. Die unvorhergesehene zeitlich reduzierte Teilnahme hat keinen Einfluss auf die Teilnahmegebühr (keine Reduktion).