Karte nicht verfügbar

Datum:
Mi., 15.12.2021

Zeiten:
17.00 bis 20.15 Uhr
4 Unterrichtseinheiten

ReferentIn(nen):
Dipl.-Psych. Michael Antes

Veranstaltungsort:
Online-Seminar, ,


Zielgruppe

  • PsychotherapeutInnen
  • ÄrztInnen mit PsyIII-Diplom
  • Klinische PsychologInnen
  • MusiktherapeutInnen

Inhalt

In diesem Workshop werden Zugangswege und Behandlungsmöglichkeiten der Autosystemhypnose (selbstorganisatorische Hypnose) bei Vorliegen dissoziativer Symptome bei unseren Patienten vorgestellt.

Dissoziative Störungen stellen ein häufiges und unterschätztes Begleitphänomen bei Menschen mit Traumafolgestörungen dar. Diese reichen von dissoziativen Symptomen bis hin zur strukturellen Dissoziation der Persönlichkeit. Über eine Bild- und metaphorische Ebene lassen sich ebenso wie unter Nutzung von Ideomotorik angenehm-distanzierte und zugleich tief fokussierte Arbeitsmöglichkeiten nutzen, die zudem maximale Selbstkontrolle ermöglichen. Dies eröffnet Chancen für ein effektives Therapievorgehen unter Wahrung und Stärkung der Ressourcen des Patienten.

Es werden kursorisch Elemente der Autosystemhypnose einschließlich Fallbeispielen vorgestellt. Bei Interesse an der Therapiemethode wird in Zukunft eine eigene Seminar-Reihe hierzu ermöglicht.

Verbindliche Anmeldung

€72,00


Stornobedingungen

Bei Stornierung ab Vertragsabschluss bis 6 Kalenderwochen vor Veranstaltungsbeginn fallen keine Gebühren an. Bei Stornierung zwischen 6 und 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden € 40,- Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt. Ab 20 Tage vor dem Seminar fallen die vollen Seminarkosten an. Stornierungen müssen schriftlich (per Brief, Fax, E-Mail) erfolgen und von ZAP-Wien als erhalten bestätigt sein. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Rücktritts- bzw. Stornoerklärung ist der Zeitpunkt des Einlangens bei ZAP-Wien. Die verbindliche Anmeldung einer Ersatzperson (nur nach Rücksprache mit und Zustimmung von ZAP-Wien und nur Ersatzpersonen, die die jeweiligen Teilnahmevoraussetzungen erfüllen), die statt eines/r gemeldeten Teilnehmers/in teilnimmt, ist möglich. In diesem Fall wird für den/die ausgefallene/n TeilnehmerIn lediglich die Bearbeitungsgebühr von € 40,- in Rechnung gestellt. Die unvorhergesehene zeitlich reduzierte Teilnahme hat keinen Einfluss auf die Teilnahmegebühr (keine Reduktion).